Achtsamkeit

 

Achtsamkeit ist eine Haltung, in der wir unsere bewusste, beobachtende, nicht wertende Aufmerksamkeit ganz auf den jetzigen Moment richten.

Wir versuchen, alles was wir jetzt in diesem Moment bemerken, anzunehmen und wenn dies nicht gelingt, versuchen wir eben diese Tatsache anzunehmen, ohne etwas daran zu ändern.

 

Viele moderne Therapie- oder Selbsthilfemethoden, wie z.B. MBCT oder MBSR sowie viele spirituelle Ansätze, bauen auf Achtsamkeit auf. Allein durch Achtsamkeit, also freundliches Innehalten und uns selbst gewahr werden, ist es möglich unbewusste Automatismen in uns zu erkennen. Da wir durch die achtsame Haltung nicht nur mit dem Verstand erkennen, sondern auch unsere Gefühle und die Empfindungen unseres Körpers mit einzubeziehen, kann allein dadurch schon etwas Neues entstehen. Dieser Prozess ist nun vor allem an unserem eigenen Erleben orientiert und fühlt sich daher für uns stimmig an.

 

Im Focusing spielt Achtsamkeit und Präsenz eine ganz wichtige Rolle. Vor allem, wenn es darum geht einen stimmigen Abstand (Freiraum) zu unseren, vielleicht manchmal auch belastenden, Themen herzustellen, ist es wichtig, ganz achtsam und freundlich, mit uns selber umzugehen. Wenn kein Freiraum herzustellen ist, versuchen wir ganz präsent im Hier und Jetzt zu bleiben und wiederum ganz achtsam dies anzunehmen und schauen wie das ist.

 

Vielleicht wollen Sie kein Problem anschauen, kein Muster ändern, vielleicht wollen Sie einfach nur sein, mit dem was sich tief in Ihnen zeigen will und darauf wartet, gehört zu werden.

 

Einfach tief in die Stille lauschen, einfach nur sein. Jetzt.