Paar - Beratung

 

Paar-Beziehungen sind ein ganz wesentliches Element in unserem Leben. Was erwarten Sie von Ihrer Beziehung und wer begegnet sich da eigentlich in Ihrer Beziehung? Was sind Sie füreinander und was haben Sie für eine Beziehung sind für mich in der täglichen Praxis immer mehr zu wegweisenden Fragen geworden.

Eine Beziehungskrise muss kein Hinweis sein, dass es als Paar nicht mehr gemeinsam weitergeht, vielleicht jedoch darauf, dass neue Schritte in der individuellen und gemeinsamen Entwicklung anstehen.

 

Immer wieder geht es darum, eine gesunde Mischung zwischen Autonomie und Nähe zu finden, ein lebendiges Wechsel-Spiel zwischen "Ich" und "Wir". Verbundenheit und Bindungsverhalten spielen eine entscheidende Rolle.

 

Auch wenn ich Sie als Paar begleite stehen für mich neben systemischen Ansätzen und gewaltloser Kommunikation (nach M. Rosenberg) vor allem wieder Focusing und die Arbeit mit Teilpersönlichkeiten im Vordergrund sowie wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Bindungstheorie.

Doch wie wir wirklich miteinander arbeiten, ich sie begleite ergibt sich dann aus der erlebten Situation und wird ganz auf Sie abgestimmt.

 

Immer wieder geht es mir darum Ihnen Raum und Zeit zugeben, zu schauen was Sie als Paar verbindet, was für eine Beziehung Sie miteinander gerade haben.

Vielleicht sind es äußere Umstände, Alltagsroutine, große Geschäftigkeit, viel Druck aus ihrem Beruf oder innere Umstände wie verfestigte Glaubenssysteme über sich und ihren Partner oder eingefahren Verleugnungs- und Vermeidungsstrategien oder zwei stark ausgeprägte Teilpersönlichkeiten die immer wieder an einander geraten, die Sie trennen. Nun spüren Sie vielleicht momentan zuwenig von der vibrierende Lebendigkeit, die Sie einst zueinander geführt hat, haben aber ein Verlangen danach.

 

Partnerschaft ist eine gemeinsame Reise, zu sich selbst und zum Anderen. Hier erleben wir eigene Bedürfnisse, aber eben auch Verletzbarkeiten so unmittelbar wie nirgends sonst. Zur Intimität und Vertrautheit bedarf es eines liebevollen und ehrlichen Umgangs mit uns selbst und dem Partner, was im Alltag oder durch gegenseitige Kränkungen vielleicht verloren geht.

 

Immer wieder miteinander wirklich präsent sein und ein achtsames Miteinandersein kann diese Lebendigkeit wieder entstehen lassen. So kann die Glut unter der Asche wieder lodern, Leidenschaft und Seelenverbindung dürfen wieder sein. Dieses, wieder liebevolle miteinander Umgehen, diese Präsenz und Leidenschaft füreinander, werden durch Interventionen aus dem Focusing wunderbar gefördert werden.